Raumausstattung - Lederwaren

Erik Schmiedgen

Meisterbetrieb - seit 1830
Mitglied der Landesinnung des Raumausstatter-,
Sattler- und Feintäschner-Handwerks Sachsen-Anhalt

06526 Sangerhausen OT Wippra
Wippraer Bahnhofstr. 3
Tel.: 034775 - 20346
Fax.: 034775 - 81252
E-mail: raumausstattung@schmiedgen.org
www.schmiedgen-raumausstattung.de

Unsere Leistungsangebote:
  Gardinen/Dekorationen   Polstermöbel   Sonnenschutz
  Restaurieren von Stilmöbel   Lederwareneinzelhandel   Sattlereiarbeiten
Der Handwerksbetrieb Schmiedgen in Wippra


Die Gründung erfolgte im Jahre 1830 von dem Sattler Johann Friedrich Wilhelm Schmiedgen ( 03.06.1796 - 23.09.1856 ) mit Erwerb des Grundstückes auf dem sich noch heute der Handwerksbetrieb befindet. Beginn der Errichtung des Haustraktes neben dem Ladengeschäft.

Nach seinem Tode übernahm sein Sohn Karl Friedrich August Schmiedgen ( 20.01.1829 - 12.01.1890 ) das Geschäft. Er kaufte im Jahre 1860 den Grundstücksbereich der Torfahrt.

Sein Nachfolger Herrmann Schmiedgen ( sen.; 07.02.1859 - 23.09.1937 ) erweiterte 1896 -'97 das Wohnhaus um den Bereich des heutigen Ladengeschäftes und der Tordurchfahrt. Beginn des Handels mit Lederwaren. Nach der Gründung der Handwerkskammer Halle/Saale im Jahr 1900 mit der Folge der Meisterprüfungspflicht als Vorraussetzung zur Selbstständigkeit im Handwerk legte er einen sogenannten "Eignungstest" zu Führung eines Sattlerhandwerksbetriebes ab. Die Anfertigung eines schweren Arbeitskumtes war sein Prüfungsstück. Für die Anfertigung benötigte er nur einen Arbeitstag.

Sein Sohn Herrmann Schmiedgen ( jun.; 15.01.1905 - 24.09.1979 ) legte im Jahr 1929 die Meisterprüfung im Sattlerhandwerk ab. Zusätzlich zu reinen Sattlereiarbeiten begann er mit Neuanfertigung und Reparaturarbeiten an Polstermöbel. Desweiteren wurden auch Matratzen angefertigt. Zum Beispiel stammte die gesamte Erstausstattung mit Matratzen der ehemaligen Kinderheilanstalt in Wippra aus seiner Werkstatt.

Sein Sohn Horst Schmiedgen ( geb. 12.05.1936 ) erlernte noch das Handwerk des Sattlers, aber er erkannte das durch die weitere Mechanisierung der Land- und Forstwirtschaft immer weniger Arbeit im Berufsbild des Sattlers zu finden war. So "sattelte" er um und bestand im Jahr 1959 die Meisterprüfung im Tapezierhandwerk, dem Vorläufer des Raumausstatterhandwerks. Seine Haupttätigkeit wurde der Bereich der Polsterarbeiten. Der Handel mit Lederwaren wurde aufrechterhalten und die anfallenden Sattlereiarbeiten auch ausgeführt.

Sein Nachfolger Erik Schmiedgen legt 1989 die Meisterprüfung im Raumausstatterhandwerk ab. 1992 bestand er die Prüfung zum "Betriebswirt des Handwerks". Am 1. Januar 2007 übernahm er den traditionsreichen Familienbetreib in 6. Generation.


- Neuanfertigung und Aufarbeitung von Polstermöbeln;
- Restaurieren von Stilpolstermöbel ( übrigens unsere Spezielstrecke! );
- Anfertigung von Gardinen und Dekorationen mit Beratung und Montage;
- Montage von Sonnen- und Blendschutzartikeln im Fensterbereich;
- Ausführung von textilen Wandspannungen und Tapezierarbeiten.

Selbstverständlich werden auch noch Sattlerarbeiten ausgeführt und mit Lederwaren gehandelt.
Das Wohn- und Geschäftshaus im Jahr 1905.
Das Wohn-und Geschäftshaus im Jahr 2007.
Sattlermeister Herrmann Schmiedgen sen. (1859 - 1937)
Sattlermeister Hermann Schmiedgen jun. (1905 - 1979)
Tapeziermeister Horst Schmiedgen (geb. 1936)
Raumausstattermeister Erik Schmiedgen (geb. 1967)
Blick in das Ladengeschäft 1992.
Die Sattlerwerkstatt im Jahr 1985.
Zur Meisterprüfung von Erik Schmiedgen in komplett klassischer Polstertechnik angefertigte schwerer Ohrenbackensessel.
  Zurück zur Startseite
Impressum
Copyright by Matthias Pfuhl
E-Mail: Matthias_Pfuhl@web.de
2009